Die Autorin


Hallo und herzlich Willkommen,

schön, dass du dich hierher verirrt hast und dich ein wenig umschauen möchtest.

Mein Name ist Stefanie Bender und ich schreibe fantastische und historische Geschichten und verknüpfte diese Genres sehr gerne mal miteinander. Meine Erzählungen entführen dich in andere Welten, hinter Fassaden und auch hin zu Abgründen. Sie bringen dich zum Lachen, vielleicht zum Weinen aber auch zum Nachdenken. Märchenhaft, dramatisch, fantasievoll, alles kann dich bei mir erwarten.


Über Mich

Geboren wurde ich im November 1984 in Rüsselsheim, wo ich aufwuchs und noch heute lebe. Früher wollte ich immer hier fort, doch je älter ich wurde, desto mehr fühlte ich mich hier zuhause und gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Kindern entdecken wir unsere Stadt zwischen Fluss, Wald, Park und ehemaligem Altmainarmes immer wieder neu.
Nach meiner Ausbildung in Frankfurt am Main arbeitete ich bei einem öffentlichen Träger. In diesem Bereich schloss ich 2012 meine Weiterbildung zur Fachwirtin erfolgreich ab.
Aktuell bin ich eigenständig als Beraterin und Vertrieblerin für ein Network​-Marketing-Unternehmen tätig.


Über die Feder und die Spuren

Nachdem meine Gedankensplitter und Ideen vor über 18 Jahren die Grenzen der Lyrik sprengten, begann ich mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Doch auch reichte mir irgendwann nicht mehr aus, denn da war eine etwas, dass mehr Platz benötigte. Viel mehr, als es eine Shortstory mir bieten konnte, und so tat ich einen riesigen Schritt: Ich schrieb meinen ersten Roman.

»Aydolonn: Die Welt der Elemente« wuchs zu einer großen High Fantasy Geschichte heran. Eine eigene Welt, mit eigenen Orten und Wesen mit ihrer eigenen Sprache. Während ich an der Legende der Inselwelt schrieb, wurde mir bewusst, dass das Schreiben sich zu mehr entwickelte als einem normalen Hobby. Aber keinen Augenblick hatte ich geglaubt, dass ich jemals mit einer eigenen Erzählung in der Öffentlichkeit stehen werde. Aydolonn ist es nicht geworden, aber dafür andere Geschichten, die bei verschiedenen Verlagen ein wohliges Zuhause erhalten haben. 
Neue Genres haben mich seither in ihren Bann gezogen und mich verpflichtet.
Aber das Handwerk des kreativen Schreibens ist ein nicht endenwollender Prozess. Mit jedem Buch, das ich in die Hand nehme und lese, mit jedem Lektorat, das ich zurückerhalte und jedem Gespräch, das ich führe, lerne ich dazu.

Viele Erzählungen sind in den vergangenen Jahren durch meine Feder entstanden. Einige davon teile ich seit 2011 mit Euch - meinen Lesern.
Danke!