Montag, 15. August 2016

Kapt. Rob und die große Veränderung

Nach längerem Stillstand gibt es endlich wieder Bewegung auf Hoher See.

Ende Mai 2016 habe ich mich schweren Herzens dafür entschieden, von einer geplanten und schon in Action befindlichen Historischen Piratengeschichte Abstand zu nehmen. Ich hatte mir sehr viel vorgenommen und nach und nach gemerkt, dass ich dem Konzept nicht folgen kann. Aufgrund des Brotjobs, der Familie und was alles noch so dazu gehört im Alltag, fehlt mir schlussendlich die Zeit, um mich auf eine lange und anstrengende Recherche einzulassen. Dazu kommt auch noch mein kleines Herzprojekt, dass nichts mit dem literarischen Schreiben zu tun hat. Es nimmt auch Zeit in Anspruch und ich möchte es vorerst nicht einstampfen, denn alles was einem Spaß macht und aufbaut, darf man nicht einfach so aufgeben. Lange Rede kurzer Sinn: Meine Entscheidung war richtig, doch keineswegs einfach in der Ausführung, denn eine Story mit jeder Menge historischer Fakten und Persönlichkeiten ist nicht innerhalb von Minuten umzuschreiben, denn auch Fantasy braucht Logik und das passende Gefüge.

Die grundlegende Überarbeitung ist am Laufen und dank Papyrus Autor 8 und seinem Denkbrett bekomme ich endlich Ordnung ins Chaos. Ich finde es sehr schwer, meinen alten Plot in eine andere Richtung zu lenken und den ehemaligen Franzosen, Engländern usw. neue Namen zu geben und sie auch nicht mehr als solche zu sehen. Alles ändert sich. So haben z.B. die Franzosen aus dem Jahr 1338 nichts mehr mit dem jetzigen Volk zu tun. Auch liegt das ehemalige Reich nun tief im Süden auf meiner eigenen Meereslandkarte.


In welchem Genre bewege ich mich mit der Piratin aktuell?
Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung. Ich lasse meine Charaktere Abenteuer in einer fiktiven Welt erleben, die jedoch sehr historisch geprägt ist und nur wenig fantastische Elemente aufweist. Eher dominiert an der ein- oder anderen Stelle die Mystik.
Ich bin kein großer Freund von den Schubladen, in die manche Geschichten gezwängt werden, daher ist mein Rob-Projekt keine X-Fantasy, sondern einfach ein spannendes, phantastisches Abenteuer.

Mehr zu Rob, ihren Piraten & dem Rachefeldzug gibt es bald hier
auf den Federspuren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen