Freitag, 21. November 2014

Leere Lesung, Buchverlosung, neuer Stoff und ...

Die leere Lesung

Der "Alptraum" jeden Autors ist für mich wahr geworden. Eine geplante und gut vorbereitete Lesung und was dann? Die Zuhörer fehlen. Ja, wirklich, niemand ist zur Lesung im Hebammenladen Kostheim erschienen. Tja, dieser Abend war wahrhaftig ein Reinfall.
Nun gibt es viele Dinge, die vielleicht dafür verantwortlich waren:
Die Herbstferien?
Die sehr ungewöhnliche Location?
Die zwei unterschiedlichen eigentlich nicht zusammenpassenden Lesungsthemen?
Zu wenig Werbung?
Ich denke, es hatte mit allem Aufgelisteten etwas zu tun. Zum Glück bin ich anderes gewohnt. Meine bisherigen Lesungen, ob allein, oder gemeinsam mit verschiedenen AutorInnen, waren stets gut gefüllt. An mir hoffe ich daher, hat es nicht gelegen. Verkraftet habe ich die "leere Lesung" gut. Ich war zwar nicht super gelaunt, habe selbstverständlich nicht vor Freude gejubelt, aber ich habe es recht locker genommen und erinnere mich ganz entspannt an diesen Abend. Angenehme und heitere Gespräche mit der Frau Mama und meiner Freundin, die alles für mich organisiert hatte (hier noch mal tausend Dank dafür. Tut mir wirklich leid, dass deine ganze Arbeit umsonst war).
Vielleicht muss man so etwas mit Humor nehmen, und wenn zu Hause auch noch der süßeste Sprössling der Welt wartet, dann steckt man solch eine Niederlage gut weg. Aber bitte, ich benötige keine Wiederholung. :)



Buchverlosung: "Das Todesmal"

Am ersten Adventwochenende 2014 startet meine nächste Buchverlosung. Diesmal haben gleich zwei von Euch die Chance zu gewinnen. Verlost wird die gedruckte Sonderausgabe und das EBook der Novelle "Das Todesmal"
Also haltet Augen und Ohren offen!


Neuer Stoff

Auch wenn mein neues Leben als Mama, mir weniger Zeit zum Schreiben lässt, bin ich nicht untätig geblieben. Zwischen Korrekturen und Überarbeitungen ist tatsächlich eine neue Kurzgeschichte entstanden. Ich habe mich dieses mal im Bereich des Steampunks bewegt und hierzu einen längst verstorbenen Firmengründer zum Leben erweckt. Mehr kann ich dazu leider noch nicht verraten. ;)

Aktuell arbeite ich an einer "alten" historischen Weihnachtsgeschichte, die ich auffrischen und zu einem kleinen Diamanten schleifen möchte. Zu erklären, was es hiermit auf sich hat, muss ich leider auch auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, doch hoffe ich, ein wenig die Neugier in dem ein oder anderen entfacht zu haben.


Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss:

Meine Novelle "Das Todesmal" freut sich, denn sie ist schon bald nicht mehr allein. 2015 erscheint ihr Nachfolger! Yeah!
In "Der Todesritus" könnt ihr Jonathan auf ein weiteres spannendes Abenteuer begleiten.

Mehr Informationen folgen!


Ein wundervolles Wochenende
wünscht Euch

Stefanie

1 Kommentar:

  1. Oh nein, du arme. Das muss trotz allem eine blöde Erfahrung sein und ich wünsche dir sehr, dass sie sich nicht wiederholt! *knuddel*

    Gratuliere zur geplanten Fortsetzung!

    AntwortenLöschen