Samstag, 1. März 2014

Elfenschrift sagt goodbye

Nach zehn Jahren erscheint Anfang März (in wenigen Tagen) die vorerst letzte Ausgabe des phantastischen Literaturheftchens Elfenschrift. Durch das Wort "vorerst" bleibt eine gewisse Hoffnung aufrechterhalten, an das sich vor allem die Fans des Heftchens klammern. Vielleicht können wir uns irgendwann über neue Ausgaben freuen.

Bis dahin wünsche ich dem Elfenschriftteam, allen voran der Herausgeberin Ulrike Stegemann, eine erholsame und kreative Auszeit, in der sie ganz bestimmt nicht untätig sein wird.
Für mich ist und bleibt die Elfenschrift etwas Besonderes, denn im Heftchen Nummer 29 (Thema "fabelhafte Wesen") erschien 2011 meine erste Veröffentlichung einer Kurzgeschichte. Diese Zusage hat mir viel Mut gebracht, mich mit meinen Geschichten weiter zu bewerben und an Ausschreibungen teilzunehmen. Man kann also sagen, mit der Elfenschrift nahm alles seinen Lauf :). Das Pseudonym Amy Craven, unter dem "Der Bunkerbold" damals veröffentlicht wurde, habe ich jedoch bei der nächsten kleinen Publikation abgelegt.

Ich freue mich sehr, auch in der aktuellen und letzten Ausgabe mit dabei sein zu dürfen. Diesmal aber gibt es keine Geschichte von mir zu lesen, sondern ein Interview, das Ulrike im Januar mit mir führte. Ich spreche über meine Novelle "Das Todesmal" das im zweiten Quartal 2014 erscheinen wird, sowie meinen Debütroman der 2015 das Licht der Welt erblicken wird.

Die Elfenschrift könnt ihr per Mail ordern. Genaueres erfahrt ihr unter: www.elfenschrift.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen