Freitag, 13. Dezember 2013

Die Top 3 des Dezembers

Viel zu lange ist er her, der letzte Eintrag auf den Federspuren. Bedauerlicherweise hatte es einen nicht so schönen Grund, warum ich mich unfreiwillig zurückgezogen habe. Seit Wochen leide ich an einem Brustwirbelsäulensyndrom, das ich zum großen Teil der fortschreitenden Schwangerschaft verdanke. Dies hat zur Folge, dass ich weder eine längere Zeit sitzen noch stehen kann. Fatal für Autoren, die nichts anderes wollen, als ihre neuen und unzähligen Ideen zu Papier zu bringen. Die Hände sind wie gefesselt. Doch, haha, es sind auch tolle Dinge in dieser Zeit passiert:

 

Der Wintermuffel in der Elfenschrift

Am ersten Dezember erschien die neue Ausgabe der Elfenschrift (Nr. 40) mit dem Thema "Winterwunderland". Meine Kurzgeschichte "Wie der Muffel den Winter lieben lernte" konnte überzeugen und nun im kleinen phantastischen Literaturheftchen gelesen werden. Mehr zum Inhalt und wie ihr an die Elfenschrift ran kommt, findet ihr unter meinen Veröffentlichungen.

Das zweite Mal mit dem Burgenweltverlag

Weiterhin gibt es Neuigkeiten zur kommenden Anthologie "Gesänge aus dunklen Zeiten" in der ich mit meiner historisch phantastischen Geschichte, "Die Träne der Novizin" vertreten bin. Die Kurzgeschichtensammlung wird voraussichtlich noch vor Weihnachten - am 20.12.2013 - erscheinen! Das Cover ist großartig geworden. Ich freue mich schon riesig darauf, die neue Antho in der Hand zu halten und sie stolz neben "Burgenbrand" zu stellen. 

-->Gesänge aus dunklen Zeiten



Und nun zum Highlight:

Das Totenmal bei O´Connell Press


Vor über einem Jahr machte ich mich auf den Weg in den Odenwald, nach Mümling-Grumbach, um für eine geplante Geschichte zu recherchieren. Der Besuch in diesem Dorf beflügelte noch mehr die Fantasie und so nahm nach und nach die Idee Formen an. Heraus kam eine historisch-phantastische Novelle, die überzeugen konnte, denn: "Das Totenmal" (Arbeitstitel) wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 im O´Connell Press als EBook erscheinen!


Ich freue mich riesig und möchte noch einmal danke sagen an Susanne und Seah O´Connell, die das möglich machen. Zum kleinen Neugierigmacher seht ihr rechts ein Foto, dass eines der Settings der Novelle zeigt. 


--> O´Connell Press 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen