Freitag, 18. Oktober 2013

Die Engel haben ein zu Hause

Schon oft berichtete ich von meinen Schutzengeln. Oder auch einfach nur von Dastan und Edmund, einem Engel und einem Menschen, die gemeinsam, doch aus völlig verschiedenen Gründen und Zielen, vor Feinden fliehen, gegen Dämonen kämpfen und durch die unterschiedlichsten Welten reisen. Ein paar von Euch haben meine egoistischen Engel auf seinem Weg begleitet und meine Arbeit an dem Skript unterstützt. Das ein oder andere Mal musstet ihr mich aufbauen und mich vorantreiben. Vor allem wart ihr es, die mich dazu gebracht haben, den Mut aufzubringen und die „Engeldatei“ Verlagen anzubieten. Dafür danke ich Euch von Herzen.  

Was will ich Euch nun damit mitteilen? Tja, da hat sich für mich (und Dastan) etwas ergeben, was tatsächlich die Erfüllungen eines großen Wunsches ist und bis vor kurzen nur ein Traum war. Ende Juli habe ich eine großartige Nachricht erhalten, doch wollte ich mit dem freudigen Herausschreien noch innehalten, bis die – für mich immer noch so unrealistische Sache – auch wirklich besiegelt ist. Und seit letztem Samstag ist es das!Am 12.10.2013 habe ich auf dem Buchmesse Convent meinen unterschriebenen Verlagsvertrag für meinen Debütroman dem Verlag bzw. »meinem« Verleger übergeben.  Und jetzt kommt es, das Schreien: 

DIE ENGEL HABEN EIN ZU HAUSE!

Das engelhafte zu Hause ist beim sympathischen UBV (Ulrich Burger Verlag) im Saarland. Ulrich Burger möchte ich an dieser Stelle mein herzlichstes Dankeschön aussprechen. Danke für das Vertrauen.

Neugierigmacher:

»Du bist´n Engel!«
»Sag ich doch«, antwortete Dastan, [...] Grinsend ging Edmund Richtung Küche und fragte: »Auch ein Bier?«
Dastan nickte.

Kommentare:

  1. Leute, vergeßt Harry Potter und Twilight! Dastan rulez!!!

    Steff, auch noch mal meine ganz offiziellen und weltweit lesbaren Glückwünsche zum Vertrag - die Engel haben es mehr als verdient! Ich habe jeden einzelnen Schnipsel verschlungen und auch nach der xten Korrekturlesung immer noch nicht genug gehabt...

    LG
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Gratulation!!! Ich habe immer an Dastan geglaubt. Diesen Kerl muß man einfach kennenlernen - wobei er nicht unbedingt mein Liebling der Geschichte ist. Das ist definitiv sein irdischer Schutzbefohlener.





    AntwortenLöschen