Sonntag, 9. Oktober 2011

Aufregung eines Herbstkindes



Es ist Herbst geworden. Die ersten goldenen Blätter fallen und die Zeit der Kerzen, des Tees und der Gemütlichkeit hat bereits angeklopft - ich habe geöffnet. Ich liebe diese Jahreszeit, auch wenn ich schon jetzt am Frieren und der Versuchung die Heizung anzumachen, erliegen bin.

Mit dem Oktober hat nicht nur ein Herbstmonat begonnen, sondern auch aufregende Wochen. Insbesondere die Kommende (ab morgen) wird es stressig und spannend.
Die ersten Drei Tage werde ich noch die Büroakrobatin sein und das verrückte Paragraphenland unterstützen.
Am Donnerstag beginnt es dann:
Mein erstes Mal als Fachbesucher auf der Frankfurter Buchmesse. Ich hoffe auf interessante Menschen, tolle Gespräche, nette Bekanntschaften und ganz besonders auf meine Autorenfreunde vom TiZi, die mich ganz lieb an die Hand nehmen werden.
Am Samstag verschlägt es mich nach Dreieich auf das Buchmesse Convent. And last but not least geht es am Sonntag direkt noch einmal auf die Frankfurter Buchmesse, da ich meinem Mann versprochen habe, auch ihn mal in die große Welt der Bücher zu entführen.

Dann bleiben mir einige Tage Urlaub ohne Messen und Termine, zumindest ohne spezielle »Buch- und Schreibtermine«. Weiter geht es erst wieder am 22.10.2011 im Lesecafe Wiesbaden. Der Abend steht voll und ganz im Zeichen der Historik. Ich werde die Kurzgeschichte »Grüne Federn« vorlesen. Mehr Informationen über die Lesung und meine Mitstreiterin Susanne Bonn erhaltet ihr ein paar Tage vor der Veranstaltung oder ihr schaut einfach mal auf http://www.lesecafe-wiesbaden.de.vu/.


Kommentare:

  1. Yeah, ich freue mich auch schon seeeeehr auf die BuCon und dass wir uns dann mal in Natura kennen lernen! :D

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Jaha ich mich auch!! Bis Freitag leibe Romy :-*

    AntwortenLöschen
  3. Leider erst Samstag, weil ich ja nicht auf die Buchmesse komme. Aber der Samstag ist ja jetzt auch schon sehr nah! :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch Samstag gemeint ;) Heute ist auch für mich ein "Literaturfreier Tag". Also nochmal: Bis Moooorgen :D

    AntwortenLöschen