Sonntag, 22. Mai 2011

Zirkeltreffen Anderswo


Mein erster Leseabend im Café Anderswo:  


Tanja Meurer las aus ihrem aktuellen Projekt »Das Gewicht der Seele« vor. Eine Premiere für sie, welche sie sehr gut gemeistert hatte, was ihr der Applaus der Zuschauer bestätigte. Ju Honisch las aus ihrem neuen Roman »Jenseits des Karussells«, dass im letzten Herbst bei Feder & Schwert veröffentlicht wurde. Ju ist eine Meisterin des Vorlesens. Hört man ihr zu versetzt es einen mitten in ihre Geschichte. Man ist wahrlich live dabei. Und man hofft, sollte man jemals auch an diesem Punkte stehen und das eigene verlegte Buch präsentieren, einen ebenso phantastischen Vortrag abliefern zu können. Natürlich konnte die Autorin ein paar Exemplare ihres Werkes verkaufen (eines gehört selbstverständlich nun mir), welche sie auch gerne mit Signaturen verschönerte. An dieser Stelle: Ja ich werde auf die grüne Soße aufpassen, versprochen.


 

Die kleine Gallerie des Anderswo war bis auf den letzten Platz belegt. Ein Erfolgserlebnis für die Inhaberin und Juliane Seidel, die diese schöne Veranstaltung ins Leben gerufen hat. Der Abend hat mir den Steampunk ein großes Stück näher gebracht, welcher für mich bis jetzt ziemlich fremdartig erschien.
 
Einen Bericht über den Abend findet ihr auch auf der Website des Lesecafés:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen